Was ist Mediation

Was ist Mediation

Mediation ist ein modernes Verfahren zur alternativen Konfliktbeilegung. Es basiert auf einem wertschätzenden und konstruktiven Umgang miteinander. Es ist gekennzeichnet durch folgende Punkte:

  • Freiwillig
    • Die Parteien nehmen freiwillig am Mediationsverfahren teil – und sowohl die Parteien als auch der Mediator besitzen jederzeit die Möglichkeit, das Mediationsverfahren zu beenden.
  • Eigenverantwortlich
    • Die Parteien verantworten die Ergebnisse und Lösungen ihres Konfliktes selbst. Der Mediator schafft den hierfür erforderlichen Rahmen und vermittelt zwischen den Parteien.
  • Ergebnisoffen
    • Die Konfliktbeteiligten gehen offen in das Gespräch und in die gemeinsame Lösungssuche. Sie entwickeln im Mediationsverfahren gemeinsam ihre ganz persönliche Lösung.
  • Informiert
    • Alle Informationen, die den Konflikt betreffen, sind im Verfahren bekannt – bei zugesagter Vertraulichkeit.
  • Vertraulich
    • Alle während des Mediationsverfahrens ausgetauschten Informationen werden weder von den Parteien noch vom Mediator weitergegeben – auch nicht in einem möglichen sich anschließenden Rechtsstreit. Der Mediator unterliegt sogar einer gesetzlichen Verpflichtung zur Verschwiegenheit.
  • Neutral und allparteilich
    • Der Mediator hat beide Parteien im Blick und vertritt die Interessen beider Parteien gleichermaßen.

Das Verfahren zielt darauf ab, zwischen den zerstrittenen Parteien mehr als einen Kompromiss – einen Konsens – zu erzielen.

Um dies zu erreichen, schaffen wir als Mediatoren für die Konfliktbeteiligten einen strukturierten Rahmen und steuern den Kommunikationsprozess. Wir motivieren die Konfliktparteien dazu, ihre Auseinandersetzung zu analysieren, die damit verbundenen Interessen zu erarbeiten und unterschiedliche Perspektiven zu respektieren. Anschließend unterstützen wir dabei, eigene Lösungsoptionen zu entwickeln und eine zukünftige Vorgehensweise zwischen den Parteien zu vereinbaren – eine Win-Win-Lösung.

Dabei nehmen wir als Mediatoren eine neutrale und vermittelnde Position ein – und treffen selbst keine Entscheidungen bei der Auseinandersetzung.

Die rechtliche Basis für die Mediation ist das 2012 in Kraft getretene Mediationsgesetz.

Mediationsgesetz (PDF-Datei)